soundscape
  Katalog » Buchwesen & Bibliographie » 1328 ZUGANG  |  WARENKORB  |  KASSE  
 SUCHEN
 
Erweiterte Suche    
 SACHGEBIETE

Unser Antiquariat

Antiquariatsmessen

Vergoldewerkzeuge

Archäologische Kleinschriften

Buchbinderei / Einbandkunde

Buchwesen & Bibliographie

Einbandkunst / Handeinbände

Exil/Faschismus/Weltkrieg

Fotografie und Film

Grafik / Exlibris

Illustrierte Ausgaben

Judaica

Holocaust Art

Pressendrucke & Vorzugsausgaben

Rheinisch-Bergisches Land

Signierte Ausgaben/Autographen

Varia

Buchbinderei/Eigene Handeinbände



Sonderangebote
Soundscape CD
Ebay-Auktionen
 INFO
Impressum
Die Idee
Datenschutz
Unsere AGB's
Kontakt
Links
Hartmann, Wilhelm Zeugnismappe Akademie Leipzig 1915-1950
[ArtNr: 1328]
200.00 €

Wilhelm Hartmann [Willi Hartmann-Elbe]: Bewerbungsmappe eines Kunstbuchbinders, Graphikers und früheren Studenten der Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe zu Leipzig mit Personalbogen, Zeugnissen, Studien- und Lehrbescheinigungen von 1915 bis 1950.

4° (31 x 25cm). Modernes Kunstleder-Ringbuch mit 23 überwiegend doppelt bestückten Klarsichthüllen.

Interessantes biographisches und zeitgeschichtliches Dokument von guter Erhaltung.

Enthält zusammen mit dem Lebenslauf einen Ahnenforschungsbogen zum Nachweis der arischen Abstammung, ein Zeugnis der Gebrüder Sachsenberg Aktiengesellschaft von 1819 über Hartmanns freiwillige Beendigung seiner Anstellung als Maschinenzeichner um Kunstmaler zu werden, verschiedene vom Schulleiter Kieser handunterzeichnete Zeugnisse der Kunstgewerbe- und Handwerkerschule zu Dessau (ab 1926: Technische Lehranstalten) aus den Jahren 1915-1919, einen Hörerschein der Universität Leipzig für das Wintersemester 1925/26, fünf unterschriebene und gestempelte Bescheinigungen über die Lehrtätigkeit als Werklehrer an verschiedenen Schulen (z.T. mit Duplikat) aus den Jahren 1927-1931 und das besonders interessante Abgangszeugnis der Staatlichen Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe zu Leipzig im Original mit 3 Abschriften. Das Originalzeugnis sowie eine Abschrift wurden handschriftlich vom damaligen Schulleiter Walter Tiemann unterschrieben. Hartmann besuchte u.a. Klassen der bedeutenden grafischen Künstler, Buchillustratoren und Typographen Hans Alexander Müller, Alois Kolb, Georg Belwe, Bruno Héroux und Paul Host-Schulze. Außerdem von Walter Tiemann unterschrieben: 2 Führungszeugnisse mit Beurteilung für Stipendienzwecke von 1920, eine Studienbescheinigung zur Stellenbewerbung von 1921 und eine Studienbescheinigung zur Zulassung zur Gewerbelehrerprüfung in zweifacher Ausführung von 1922. Zusätzlich beigelegt sind 3 Original-Fotografien aus dem Vorbesitz von Wilhelm Hartmann: 2 Fotogafien von Handeinbänden, Fotografie der Kunstakademie-Klasse. In seinem um 1950 geschriebenen Lebenslauf gibt Hartmann an, von 1930-1933 Mitglied im gewerkschaftlich organisierten LSB (Landesverband Sachsen für Lehrer an beruflichen Schulen) gewesen zu sein, der im NS-Lehrerbund aufging, 1937 gezwungenermaßen in die NSDAP eingetreten zu sein und 1945 unter Androhung von Berufsverbot zum Lebensmittelkarten-Verteilen gezwungen worden zu sein. Am 1.9.1945 wurde er Mitglied im FDGB, arbeitete 1946/47 als Buchbinder am Bibliographischen Institut Leipzig und ab 1948 als Spezialist im Laboratorium des Verlages der SKK in Leipzig.

Dieses Produkt haben wir am Wednesday 23 March, 2011 in unseren Katalog aufgenommen.

© 2006 www.badham.de / Powered by osCommerce